Loriot nahm Abschied

wie der Diogenes Verlag mitteilt starb Loriot, Hr. Vicco von Bülow gestern in seinem Haus an Altersschwäche.

Ich habe ihn einfach gern gehabt in all seinen Werken.

„«Zahnersatzzusatzversicherung ist der linguistische Höhepunkt der deutschen Verwaltungslust.» “

«Wenn ich alt und klapprig bin und keinen Gedanken mehr im Kopf habe und nicht mehr weiß, wo oben und unten ist, dann höre ich auf.»

Nun hast aufgehört – aber in all Deinen Büchern, wirst einfach weiter da sein. Schön dass!

Wohnmobil Pilote G680 ist verkauft

liebevoll gepflegtes Wohnmobil Pilote G680 steht zum Verkauf
liebevoll gepflegtes Wohnmobil Pilote G680 steht zum Verkauf

das Wohnmobil  ist verkauft 
daher nehm ich die Kontaktdaten nun raus .

Ende August fand sich ein Käufer und ich freue mich für beide. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

eine sehr nette Bekannte von mir hat einen Wohnmobil-Pilote-G680 den sie verkaufen wollen.

Das Wohnmobil ist liebevoll gepflegt hat eine großzügige Ausstattung, die ich unten näher beschreibe.

Außerdem gibts auch jede Menge weiterer Fotos des Urlaub-Vergnügen-Schaffers 😉 ==> Bitte einfach weitersagen!

Wohnmobil Pilote G680 ist verkauft weiterlesen

wie Web 1.0 bist Du wirklich noch

Frau Eisy lädt zur Blogparade und oh Schande über mein Haupt- ich scheine hoffnungslos Web 1.0 verhaftet zu sein.

Und das trotz meines webdesign-in.de/+

Hier die Fragen

einfach kopieren und das *fett*machen, das auf einen zutrifft

Auf der linken Seite stehen die 1.0 Begriffe auf der rechten Seite, die ja was denn—-Web 2.0 oder ….3.0 …oder….

wie Web 1.0 bist Du wirklich noch weiterlesen

ÖBB läßt Züge mit Polizei räumen

jeder in Österreich weiß, wann die Schulferien in Wien beginnen.

Jeder!

Nur einer nicht die ÖBB.

Anstatt die Züge mit ganz vielen Waggons anzubieten. Verkrault sie Fahrkartenbesitzer indem sie diese mit Polizeieinsatz aus den Zügen holen läßt.

Ehrlich ich komm vor lauter Kopfschütteln nicht mehr nach.

Es wurden Karten gekauft…. ihr kennt den Bedarf…jeder weiß, dass da alle fahren…noch!

Nee vor lauter Geldgier wollt ihr auch noch von jedem 3.50 fürne Reservierung.

So verkrault man Kunden nachhaltigst–sorry eure Logistik und eure Geldgier ist eine Katastrophe.

Quelle: KleineZeitung.at

Paperblog – einmal drin für immer verkauft

Paperblog.de ist nett,
sie bieten eine Werbefläche für Deine Bloginhalte.

Sie machen Dich bekannt und Du wirst in Traffic ersticken – so wirds suggeriert.

Da facto verschenkst Du Deinen gesamten Inhalt an Paperblog und die dürfen damit machen was sie wollen:

ändern,
verkaufen,
überall veröffentlichen wo sie nur wollen

2.2 Die Rechteübertragung umfasst insbesondere das nicht ausschließliche, weltweite, zeitlich unbeschränkte Recht, die Inhalte vollständig oder teilweise, zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen sowie das Bearbeitungsrecht, insbesondere für Übersetzungen und Kürzungen der Inhalte. Dies gilt für alle technischen Formate und für sämtliche Datenträger und Übertragungswege. Schaden entsteht Paperblog.de

Magst Du all dies nicht mehr, weil Du endlich erkanntest, dass Du nichts davon hast:
dann wollen Sie Geld von Dir für den ihnen entstandenen Schaden:

2.6 Gemäß Artikel L 121–4 des französischen Gesetzes zum Geistigen Eigentum kann der Blogger der PaperBlog das Recht entziehen, seine Inhalte zukünftig zu nutzen. Der Rückruf der Rechte wird einen (1) Monat nach Bekunden dieses Wunsches seitens des Bloggers wirksam und kann zur Folge haben, dass die PaperBlog Schadensersatz vom Blogger für den ihr durch den Rückruf des Inhalts entstandenen Schaden einfordert. Dies gilt nicht, soweit der Rückruf aufgrund einer Vertragsverletzung seitens PaperBlog erfolgt. Schaden entsteht Paperblog.de

Nirgendwo der Hinweis, dass es sowas wie doppelten Content gäbe und Dein Blog durch die Teilnahme an Paperblog einen viel größeren Schaden hat.

Wären die so freundlich wie sie tun, welcher Schaden könnt ihnen denn entstehen?

Lösche ich solche Inhalte sind dies 4 Minuten Datenbankarbeit und aus Maus,
also muss der Schaden ein anderer sein, denn Paperblog bei einer Löschung Deiner Daten hat, wenn Du da auf einmal nicht mehr mitmachen magst.

Und klar Gerichtsstand ist Frankreich - wer traut sich da zu klagen.

Paperblog nutzt Deine Inhalte für ihr Geschäft und sie kassieren Dich nochmals ab, wenn Du kein kostenloser Content-Lieferant mehr sein magst.

Weitere Info bei Kasse4