vergewaltigtes Kind exkommuniziert- und der Kindesmißbraucher?

Jaja der brasilianische Bischof war schnell, ein 9-jähriges Mädchen, das als Kind mißbraucht wurde hat abgetrieben, weil die Ärzte feststellten trägt es die Zwillinge aus, stirbt sie.

Schnell sind sie die Katholiken dieser Welt beim Exkommunizieren von mißbrauchten Kindern.

Wo sind die ganzen Zeitungsberichte über exkommunizierte Kinderschänder?

Oder werden die Kinderschänder nicht exkommuniziert, weil die haben ja nur sich an Mädchen vergangen, und wer weiß vielleicht ist eh das Mädel selber Schuld gewesen

Nicht nur Sie Herr Gesundheitsminister Temporaro sind geschockt – ich bin es auch.
Das Leben eines weiblichen Kindes zählt halt doch nicht soviel in dieser katholischen Kirche – aber Hauptsach die Piusbrüder sind wieder in ihrem Schoß….
..und ja nicht den Papst verärgern.

Quelle:

Spiegel bringt die Nachricht des exkommunizierten 9-jährigen Mädchens aus Brasilien.

Edit: sogar die Mutter wurde exkommuniziert. Ich bin immer mehr entsetzt.

Ich frag mich bloß wieso ich noch nie sofortige Exkommunikation von Kinderschänder gelesen habe.

Man darf alles in der katholischen Kirch, Kinder mißbrauchen, Kinder schänden, Frauen schlagen, bloß schwul darf man nicht sein, Kondome nicht verwenden und auf gar keinen Fall eigenständig denken.

Veröffentlicht von

monika

I love WordPress, handcrafts and Google. I'm a professional WebDesigner and I know something about Internet Marketing. Ich mag WordPress, alles was mit Handarbeiten, Stempeln zu tun hat. Beruflich bin ich WebDesign und Fachfrau für WordPress seit mehr als 10 Jahren.

5 Gedanken zu „vergewaltigtes Kind exkommuniziert- und der Kindesmißbraucher?“

  1. Hallo, die Meldung aus dem Spiegel ist wie in vielen anderen deutschen Medien von AP übernommen und schlichtweg falsch. Das Kind wurde nie exkommuniziert und es gab dach auch kein Dementi seitens der Kirche (wie heute teilweise nachzulesen ist). Die Meldung mit dem Dementi ist abermals von AP und somit der Versuch, die erste Falschmeldung mit einer zweiten Falschmeldung zu korrigieren. Wäre ja noch schöner, wenn sie ihne Fehler zugeben würden. So sind sie aber, die Medien.

    Ich bin nur zufällig hier, weil du ja die Meldung aus dem BrasilienMagazin von mir verlinkt hast. Daher die kleine Richtigstellung.

    Fakt ist:
    1) Kind wurde nie exkommuniziert
    2) Mutter, Arzt und Ärztepersonal wurden exkommuniziert

    Beste Grüsse aus dem heissen Brasilien,
    Dietmar Lang
    Brasilien Magazin

  2. für mich ändert sich daran nichts,

    die katholische Kirche vergisst , dass sie Seelsorgerin ist, agiert wie Beamte, es geht ja wieder einmal nur um das Leben eines Mädchens,

    der Täter wird von denen nicht bestraft, nein die, die helfen ..
    ehrlich wo ist da auch nur annähernd ein Unterschied?

    Leute, die den Holocaust leugenen, die kommen wieder in den Schoss der Katholen,

    für mich genauso schlimm, und ändert gar nichts.

  3. Ich werde dir da nicht widersprechen. Geht auch nicht um meine persönliche Meinung in diesem Fall. Wollte den Sachverhalt nur richtig stellen.

  4. Hallo!
    Im Tenor der Katholischen Kirche heißt das also:
    Vergewaltigung ist nicht schlimm, deswegen abtreiben schon.
    Schauen wir in den Katechismus, Punkt 2356:

    Vergewaltigung ist ein gewaltsamer Einbruch in die geschlechtliche Intimität eines Menschen. Sie ist ein Verstoß gegen die Gerechtigkeit und die Liebe. Vergewaltigung ist eine tiefe Verletzung des jedem Menschen zustehenden Rechtes auf Achtung, Freiheit, physische und seelische Unversehrtheit. Sie fügt schweren Schaden zu, der das Opfer lebenslang zeichnen kann.
    Sie ist stets eine in sich zutiefst verwerfliche Tat. Noch schlimmer ist es, wenn Eltern oder Erzieher ihnen anvertraute Kinder vergewaltigen.

    Was für eine verlogene Mischpoke, die Katholische Kirche!

Kommentare sind geschlossen.